FHEM und HomeMatic: HM-MOD-RPI-PCB Funkmodul

Möchte man sein FHEM für die HomeMatic-Welt öffnen, so kann man entweder eine CCU von Homematic (HomeMatic Zentrale CCU2) kaufen, oder man schwingt den Lötkolben und lötet sich aus drei Einzelteilen das Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB zusammen, das auf die GPIO des Raspberry Pi gesteckt wird und weit weniger als die Hälfte kostet. Dieses Modul dient als Interface zu den HomeMatic Sensoren und Aktoren.

Voraussetzungen

Grundinstallation von FHEM auf dem Raspberry Pi

Was wird benötigt?

Neben einem Raspberry Pi 3 und Zubehör wird das Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB und optional eine Zusatzantenne und ein Gehäuse benötigt. An dem Gehäuse kann später leicht die Zusatzantennen befestigt werden.

Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB Zusatzantenne Gehäuse

Warum eine Zusatzantenne? Das angelötete Kabel kann nicht wirklich als Antenne bezeichnet werden und hat kaum Reichweite. Daher statt des Kabels besser die Zusatzantenne anlöten und später in einem Gehäuse verbauen.

Installation des HomeMatic Funkmoduls

Als Grundlage soll hier ein fertig installierter Raspberry Pi dienen, auf dem FHEM läuft. Wir nutzen die Linux-Distribution Raspbian in der Version „Stretch“ (aktuelle Version kann unter https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/ heruntergeladen werden). Außerdem das fertig zusammengebaute Funkmodul. Die externe Antenne ist für die folgende Erst-Installation erst einmal optional zu sehen und dient nur später dem verbesserten Empfang.

Das Modul wird auf den Raspberry gesteckt und dieser hochgefahren. Jetzt müssen ein paar Config-Dateien angepasst werden um die serielle Schnittstelle des Raspberrys vorzubereiten.

Datei „/boot/config.txt“ öffnen und ergänzen:

Wird ein Raspberry Pi 3 eingesetzt, dann müssen noch folgende Zeilen zusätzlich in dieser Datei hinzugefügt werden. Damit wird die Taktfrequenz festgesetzt:

Datei „/boot/cmdline.txt“ öffnen. Hier innerhalb der Zeile folgende Einträge suchen und löschen:

und den Dienst für die serielle Konsole deaktivieren

Zum Schluss den Raspberry neu starten.

Kontrolle nach dem Reboot:

Der Benutzer „fhem“ muss zwingend in der Gruppe dialout sein:

Ausgabe: fhem : dialout tty

Berechtigungen der Schnittstelle kontrollieren:

Ausgabe: crw-rw---- 1 root dialout 204, 64 Nov 26 17:31 /dev/ttyAMA0

Außerdem muss serial0 auf ttyAMA0 verlinkt sein:

Ausgabe: lrwxrwxrwx 1 root root 7 Nov 26 17:31 /dev/serial0 -> ttyAMA0

Einrichtung des Funkmoduls unter FHEM

Um die Ausgaben zu kontrollieren, am besten einen zweiten FHEM-Tab im Browser öffnen und hier auf „Event monitor“ gehen.

Die Zahl hinter hmId kann eine beliebige 6-stellige-Hexadresse sein.

Der Event-Monitor gibt danach folgendes aus:

2017-11-26 18:25:34 Global global DEFINED HmUART
2017-11-26 18:25:35 HMUARTLGW HmUART cond: init
2017-11-26 18:25:36 HMUARTLGW HmUART D-HMIdAssigned: 123456
2017-11-26 18:25:36 HMUARTLGW HmUART D-HMIdOriginal: 59E046
2017-11-26 18:25:36 HMUARTLGW HmUART D-firmware: 1.4.1
2017-11-26 18:25:36 HMUARTLGW HmUART D-serialNr: OEQ0609070
2017-11-26 18:25:36 HMUARTLGW HmUART cond: ok
2017-11-26 18:25:36 HMUARTLGW HmUART loadLvl: low

2017-11-26 18:29:22 Global global ATTR HmUART hmId FA3B12
2017-11-26 18:29:23 HMUARTLGW HmUART D-HMIdAssigned: FA3B12

In der Regel ist auf dem Modul noch eine ältere Firmware (1.2) aufgespielt. Die Firmware 1.4.1 ist die minimal lauffähige Version und muss daher zwingend installiert werden. Falls bei obigen Ausgabe nicht „D-firmware: 1.4.1“ steht, muss noch die neue Firmware geflashed werden.

Download der Firmware (1.4.1):

Flashen der neuen Firmware in FHEM

Damit ist das Funkmodul eingerichtet und FHEM kann ab sofort HomeMatic Komponenten bedienen.

3 Kommentare

  1. Kenny

    Hi,

    erstmal vielen Dank für deine gut verständliche Anleitung.

    Ein bis zwei Anmerkungen habe ich (bin totaler Anfänger).
    1. Unter Event Monitor wurde mir leider gar nichts angezeigt, keine Ahnung warum nicht.
    2. Den Downloadlink für die Firmware solltest du noch mal anpassen, irgendwie ist der Code falsch, der wurde als HTML Link angegeben.
    3. Erstellst du noch eine Anleitung, wie man beispielsweise ein Heizungsthermostat von Homematic über FHEM damit einrichtet und nutzen kann?

    Ansonsten vielen Dank und viele Grüße
    Kenny

    Antworten
    1. Linux-Ratgeber (Beitrag Autor)

      Hallo Kenny,
      zu 1) der Event Manager zeigt immer nur die Events an, die nach dem Öffnen auftreten. Ältere Meldungen kannst du im Log nachlesen.
      zu 2) Danke für den Hinweis. Copy-Paste-Fehler. Habe ich angepaßt!
      zu 3) Ist schon online: http://www.linux-ratgeber.de/fhem-heizungssteuerung-mit-dem-heizkoerperthermostat-hm-cc-rt-dn-einrichtung/

      Antworten
      1. Kenny

        Hi,

        super, vielen Dank für deine Hilfe und deinen Hinweis 🙂
        Ich gucke mir mal das Thema Heizungssteuerung an, ich melde mich dann bestimmt erneut :D.

        Viele Grüße
        Kenny

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
x