Homematic Schaltaktor HM-LC-SW1-FM / HM-LC-SW2-FM anschließen

Der HomeMatic Funk-Schaltaktor 2fach ist so konzipiert, dass er in einer Unterputzdose Platz findet. Entweder unsichtbar installierbar in einer Abzweigdose oder mit Anschlüssen für konventionelle Taster in einer Schalterdose.

In diesem Beitrag wollen den Funk-Schaltaktor im vor Regen geschützten Außenbereich in einer Abzweigdose installieren. Auf dem einen Kanal ist eine Außenlampe angeschlossen, die per Bewegungsmelder gesteuert wird und auf dem anderen Kanal soll eine Steckdose angeschlossen werden, die im Winter die Weihnachtsbeleuchtung zur gegebenen Uhrzeiten aktiviert.

ACHTUNG: Zum Arbeiten an elektrischen Anlagen oder Bauteilen sind Fachkenntnisse und eine spezielle Ausbildung erforderlich. Elektroarbeiten dürfen daher nur vom Fachpersonal ausgeführt werden. Jeder ist für sein Handeln und seine Fehler selbst verantwortlich! Die Webseite Linux Ratgeber übernimmt keine Haftung für Sach- oder Personenschäden, sowie für die Korrektheit dieses Beitrages.

Was wird benötigt?

Es gibt den Schaltaktor einfach oder auch 2-fach. In diesem Beitrag haben wir uns für den 2-fach Aktor entschieden, da für ein paar Euros mehr gleich ein zweiter Kanal dabei ist, mit dem ein zweiter Verbraucher separat angeschlossen und gesteuert werden kann.

HomeMatic Funk-Schaltaktor 2fach
HM-LC-SW2-FM
Verbindungsklemmen Abzweigdose 100×100

 

Es sollte mindestens eine 100 mm x 100 mm Abzweigdose genommen werden, da sonst alles ein wenig eng bei der Installation ist. In unserem Fall ist die Abzweigdose vor Regen geschützt. Wenn sie den Witterungen ausgesetzt ist, dann sollte ein entsprechende Abzweigdose und ein Kabel für den Außenbereich eingesetzt werden.

Installation des HomeMatic Funk-Schaltaktor 2fach (HM-LC-SW2-FM)

Diese Anleitung ist auch für den HM-LC-SW1-FM gültig. Hier wird dann einfach der zweite Kanal nicht bestückt, d.h. Schritt 3 kann weggelassen werden.

1. Stromführendes Kabel anschließen

ACHTUNG: Vor Beginn der Arbeiten müssen Sie unbedingt für Spannungsfreiheit sorgen! Ziehen Sie den Stecker oder schalten Sie die Sicherung ab und messen Sie nach, ob der Stromkreis tatsächlich spannungsfrei ist! Sorgen Sie auch dafür, dass der Stromkreis nicht versehentlich wieder eingeschaltet werden kann!

Nachdem wir ein kleines Loch in die Abzweigdose gebohrt haben, führen wir das Stromkabel hindurch und klemmen braun (Außenleiter, Phase) auf L des Schaltaktors, grün/gelb (Schutzleiter) auf eine Verbindungsklemme und blau (Neutralleiter) ebenfalls auf eine (andere !) Verbindungsklemme.

 


2. Den ersten Verbraucher anschließen

Im nächsten Schritt wird ein weiteres Loch in die Abzweigdose gebohrt und das Kabel zu dem Verbraucher 2 (mit dem haben wir angefangen) hindurchgeführt. Hier wiederum grün/gelb (Schutzleiter) in die eine Verbindungsklemme, blau (Neutralleiter) in die andere Verbindungsklemme stecken.

Jetzt sollten in beiden Verbindungsklemmen je zwei Kabel der gleichen Farbe stecken.

Das braune Kabel (Außenleiter, Phase) des Verbrauchers wird auf „2“ des Schaltaktors gesteckt.

 

 

 


3. Den zweiten Verbraucher anschließen

Dieser Schritt ist analog zu Schritt 3. Wiederum ein Loch bohren, Kabel durchziehen und das Kabel zu dem Verbraucher 1 anschließen.

Grün/gelb (Schutzleiter) in die eine Verbindungsklemme, blau (Neutralleiter) in die andere Verbindungsklemme stecken. Das braune Kabel (Außenleiter, Phase) des Verbrauchers wird auf „1“ des Schaltaktors gesteckt.

In den beiden Verbindungsklemmen sollten jetzt jeweils drei Kabel der gleichen Farbe stecken.

 

 

 


4. Neutralleiter verbinden

Zum Schluss nur noch ein extra Kabel von der blauen Verbindungsklemme mit „N“ des Schaltaktors verbinden (gelber Pfeil)

Alles gut in der Abzweigdose verstauen und Deckel schließen.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
x