Mehrere WLAN-Konfigurationen hinterlegen

Wer seinen Raspberry Pi nicht nur im heimischen WLAN nutzen möchte, sondern auch bei Bedarf ohne ständige Änderung der WLAN-Verbindungsdaten in einem zweiten WLAN-Netz bei Freunden oder auf der Arbeit online gehen möchte, der kann der Netzwerk-Konfiguration auch eine zweite Einstellung mitgeben. In dem Artikel WLAN-Verbindungsdaten einrichten über die wpa_supplicant.conf wurde erklärt, wie Anpassungen manuell an den Verbindungsdaten vorgenommen werden können.

Dazu wird in der /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

sudo vi /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

für jede Verbindung ein Block definiert:

ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1

network={
    ssid="WLAN-NAME_ZU-HAUSE"
    psk="WLAN-SCHLUESSEL_ZU-HAUSE"
    proto=WPA
    scan_ssid=1
    key_mgmt=WPA-PSK
    pairwise=TKIP
    group=TKIP
}
network={
    ssid="WLAN-NAME_ARBEIT"
    psk="WLAN-SCHLUESSEL_ARBEIT"
    proto=RSN
    scan_ssid=1
    key_mgmt=WPA-PSK
    pairwise=CCPM
    group=TKIP
}

In dem o.g. Beispiel wird im Heimnetz „WLAN-NAME_ZU-HAUSE“ eine WPA Verbindung aufgebaut und wenn der Raspberry Pi sich im „LAN-NAME_ARBEIT“ befindet, automatisch die entsprechende WPA2-Verbindung hergestellt.

Es können so auch noch weitere Verbindungen hinzugefügt werden. Es muss nur jeweils ein network={ .. } Codeblock definiert werden.

 

1 Kommentar

  1. Steffen

    Vielen Dank für diesen Artikel, kurz und knackig auf den Punkt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Steffen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
x