Rekursiv Dateien und Ordner eines Benutzers oder einer Gruppe ändern

Dateien oder Gruppen rekursiv einen neuen Benutzer oder Gruppe zuweisen sollte für viele kein Problem sein.
Ein „chown -R neuer_user:neue_gruppe /pfad/“ und schon besitzen alle Dateien und Ordner die neuen Berechtigungen. Was aber, wenn dadurch Berechtigungen überschrieben werden, die nicht überschrieben werden dürfen, da sie z.B. dem Apache gehören?

Abhilfe schafft der Schalter „–from“ bei chown

So werden rekursiv nur Dateien einem neuen Benutzer (neuer_user) zugewiesen, die dem entsprechenden Benutzer gehören (alter_user):

Analog dazu können auch entsprechend nur definierte Gruppen geändert werden:

Alle anderen Berechtigungen bleiben davon unangetastet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.